Unsere Sennerandgemeinde hat seit über fünfzig Jahren ein Freibad. Nicht wenige Augustdorfer haben dort Schwimmen, sich kennen und lieben gelernt und vor allem Anderen Spaß gehabt. Und damit ist es nun vorbei? Das kann und darf nicht sein! Ein Freibad ist soviel mehr als ein Politikum – zumindest sollte es so sein – ein Freibad bedeutet Lebensqualität!

Der FFV steht dafür ein, dass unser Sennerandbad erhalten bleibt, weil es das richtige ist, denn es hat eine Aufgabe! 

Laut der „Welt“ wird Deutschland ein Nichtschwimmerland, dieses gilt es zu verhindern. Über die Hälfte aller Kinder können nach Ende der Grundschule noch nicht richtig Schwimmen. Dies ist ein Zustand, der unhaltbar und für unsere Kinder unzumutbar ist. Augustdorf galt seit jeher als eine Ausnahme (Wie auch die anderen Städte und Gemeinden in unserer Umgebung). Ja, Sie haben richtig gelesen. Technisch gesehen, gibt es genug Alternativen in der Umgebung. Egal ob man nun nach Detmold, Lage oder Schloss-Holte fährt, Bäder gibt es! Jedoch ist das nur die eine Seite. Die Vergangenheit hat gezeigt, dass die angrenzenden Bäder eben keine Alternativen sind. Im Gegenteil, die Auswahl außerhalb der Gemeinde macht eher entscheidungsfaul, ist unerschwinglich oder sorgt für potentielle Besucher für die Flucht in Spaßbäder… Und diese sind bei weitem keine Lösung für das Problem des „Nicht-Schwimmer-Daseins“. Wir, der FFV setzen uns dafür ein, wie auch die umgrenzenden Bäder, für unsere Gäste Treffpunkt, Lebensqualität, ein Ort der Bildung, Bindung, des Spaßes und des Sports zu sein. Darum benötigen wir ein Freibad!